Veranstaltungen

Absage | Symposium 2020 „Energiewirtschaft trifft auf neue Mobilitätstechnologien – Energieversorgung bei alternativen Antrieben“

Datum: 18.06.2020 - 19.06.2020

Uhrzeit: 00:00 - 00:00 Uhr

Ort: Marriot Hotel Leipzig, Am Hallischen Tor 1, 04109 Leipzig

Symposium

Sehr geehrte Damen und Herren,

die derzeitige Lage aufgrund der Beschränkungen wegen der Covid-19-Pandemie zwingt uns leider dazu, dieses Symposium absagen zu müssen. 

Das Symposium „Energiewirtschaft trifft auf neue Mobilitätstechnologien – Energieversorgung bei alternativen Antrieben“ soll in den Herbst 2020 verschoben werden.

Ein aktuellen Termin können wir Ihnen noch nicht nennen.

 

DIE AKTUELLEN HERAUSFORDERUNGEN

In den vergangenen beiden Jahren haben wir uns bereits im Rahmen von zwei Veranstaltungen mit Techniken, Trends und Konzepten im Schienenverkehr beschäftigt. Die Veranstaltungen „Elektromobilität bei der Eisenbahn im Freistaat Sachsen– Beitrag zur CO2-Reduzierungen und Angebotsverbesserung im Nah-, Fern- und Güterverkehr“ sowie „Alternative urbane Mobilitätskonzepte für den ÖPNV/SPNV – Dieselantriebe vor dem Aus?“trafen auf großes Interesse in der Branche. Im Juni 2020 treffen wir uns im Rahmen dieser Veranstaltungsreihe erneut, um den Fokus auf Lösungen für die Energieversorgung bei alternativen Antriebe zu richten. Klimaschutz und effiziente Lösungen für den Verkehr sind herausragende Themen der Energiewirtschaft. Dabei spielen Smart-City-Konzepte und Climate Solutions eine zunehmend wichtige Rolle. Hierbei sind neben der Technologie auch die politischen und regulatorischen Aspekte im Zusammenhang mit Sektorenkopplung, Energiewirtschaftsrecht, EEG, Netzentgeltverordnungen, AEG und EReG relevant. Zudem wird vermehrt das Thema E-Mobilität und die daraus resultierenden Herausforderungen für eine angemessene Ladeinfrastruktur diskutiert. Zentrale Themen sind hierbei ÖPNV im Schienen- und Busverkehrsmarkt, alternative Antriebslösungen, Ladesäulenverordnung und Bahninfrastruktur. Um die Energiewende erfolgreich umsetzen zu können, sindauch die Herausforderungen im Mobilitätsbereich zu lösen – eine erfolgreiche Energiewende bedarf auch einer Verkehrswende. Die Veranstaltung wird sich diesen Themen annehmen, die in Einklang zu bringen sind, um die alternativen Antriebe im öffentlichen Personennahverkehr auf der Schiene und auf der Straße wirtschaftlich und umweltpolitisch in die Zukunft zu überführen. Wir laden Sie als ausgewiesenen Experten zur Mitwirkung an dem Symposium ein.

AUFRUF ZU BEITRÄGEN

Wir bitten alle Fachkolleginnen und -kollegen um aktive Beteiligung und Einreichung von Vorträgen, die Interessantes, Neues und Diskussionswürdiges zum Symposium „Energiewirtschaft trifft auf neue Mobilitätstechnologien– Energieversorgung bei Alternativen Antrieben“ beitragen können. Auf Basis einer Kurzfassung entscheidet der Programmausschuss über die Annahme der Beiträge in das vorläufige Tagungsprogramm und behält sich die Entscheidung der Zuordnung zum Vortragsprogramm vor.

Nutzen Sie die Möglichkeit, sich mit einem eigenen Vortrag am zweitägigen Symposium zu beteiligen. Reichen Sie bis zum 15. Januar 2020 als Einzelreferent, Unternehmen, Verband oder Behörde das Konzept zu einem Vortrag ein.

Angesprochen sind Personen aus den Bereichen Energie- und Mobilitätswirtschaft, die sich in politischer, technologischer und regulatorischer Sicht mit folgenden Themen beschäftigen:

• Innovationen (Start up-Kultur, neue Geschäftsfelder)

• Energiewirtschaft (Klimawandel, Versorgungssicherheit)

• Smart-City (Smarte Mobilitätslösungen)

• Digitalisierung

• Climate Solutions (Erneuerbare Energien, CO2-Bepreisung)

• Energiewende

• Intelligente Netze

• Synthetische (elektroenergiebasierte) Kraftstoffe

• Verwaltungen mit Verantwortung für urbane und

nachhaltige Mobilität

• Beratung und Consulting mit Schwerpunkt neue

Mobilitätstechnologien

 

Zielgruppe

Das Symposium bietet Ihnen die Möglichkeit, Wissen und

Erfahrungen auszutauschen und so am Puls der Entwicklung

zu bleiben. Sie richtet sich an die Zielgruppen:

• Hersteller von Bahn- und Straßenfahrzeugen und

deren elektrischen Ausrüstungen

• EVU, Verkehrsbetriebe und Werkstätten

• Systemspezialisten der Energieversorgungsunternehmen

und Eisenbahninfrastruktur

• Aufgabenträger

• Aufsichtsbehörden

• Fachleuten aus Normungsgremien und Verbänden

• Energie-Netzbetreiber

• politische Mandatsträger

• Verbände

• Verwaltungen mit Verantwortung für urbane und

nachhaltige Mobilität

• Beratung und Consulting mit Schwerpunkt neue

Mobilitätstechnologien

 

WEITERE INFORMATION UND CALL FOR PAPERS

Call_for_Paper_IZBE_Symposium_2020_Web_Energiewirtschaft_trifft_auf_neue_Mobilitaetstechnologien_Energieversorgung_bei_alternativen_Antrieben