Veranstaltungen

IZBE / VDE-Symposium Elektrische Fahrzeugantriebe und –ausrüstungen

Datum: 19.11.2020 - 20.11.2020

Ort: Internationales Congress Center Dresden, Ostra-Ufer 2, 01067 Dresden

ZUR TAGUNG

Leistungsfähige Bahnen fahren schon seit Jahrzehnten elektrisch. Zudem hat seit der letzten Fachtagung „Elektrische Fahrzeugantriebe und -ausrüstungen“ Ende 2018 die Nachfrage nach emissionsfreiem Fahren auf nichtelektrifizierten Strecken nochmals stark zugenommen. Dazu hat ein stetig wachsendes Umweltbewusstsein in der Gesellschaft und bei den Aufgabenträgern geführt.

Zuverlässiges Fahren ohne Fahrdraht ist mit leistungsstarken Batterien und Brennstoffzellen heute möglich geworden, und vielseitige Multi-Mode-Fahrzeuge sind mittlerweile am Markt erhältlich. Daher wollen wir uns auf unserer nächsten Tagung im November 2020 in Dresden in einem ersten Themenschwerpunkt damit befassen, welche Betriebs- und Fahrzeugkonzepte dafür geeignet sind und wie sie sich in der Praxis bewähren.

Den zweiten Schwerpunkt widmen wir der Traktionsbatterie, die als Schlüsselkomponente in den meisten alternativen Antriebskonzepten benötigt wird. Hier interessieren wir uns für Entwicklungspotenzial, Kosten, Lebensdauer, Obsoleszenz-Strategien und Anwendererfahrungen.

Welche Potenziale ergeben sich durch Digitalisierung, und was folgt daraus für die Fahrzeug-Leittechnik? Wir wollen Themen wie z.B. neue Leittechnik-Architekturen für Schienenfahrzeuge, Fahrerassistenzsysteme, Betriebsstrategien, Echtzeitschnittstellen zur Betriebsumgebung, automatisiertes Fahren, Predictive Maintenance und IT-Security diskutieren.

Im vierten und letzten Block bieten wir wieder die Gelegenheit, über neue Entwicklungen auf dem Gebiet der Motoren, Halbleiter und Hilfsbetriebe sowie der übrigen Komponenten und Systeme zu berichten.

 

PODIUMSDISKUSSION

Fahren mit Batterien – Woher kommt der Strom?

Elektrischer Bahnbetrieb mit Oberleitungen garantiert hohe Verfügbarkeit und günstige Energiepreise. Solange batterieelektrische Fahrzeuge ihre Energiespeicher auf elektrifizierten Strecken aufladen, gelten diese Vorteile auch weiterhin. In Regionen ohne Bahnstrom-Infrastruktur müssen hingegen neue technische und organisatorische Lösungen für die Nachladung etabliert werden. Der Aufbau einer dezentralen Ladeinfrastruktur für hohen punktuellen Leistungsbedarf aber nur geringen Energieumsatz verursacht Kosten, verspricht hingegen kaum Gewinne. Neben den technischen Aspekten rücken somit Wirtschaftlichkeit und Geschäftsmodelle für diese neue Form der Bahnenergieversorgung in den Fokus.

Gemeinsam mit Experten aus der Bahn- und der Energiebranche wollen wir dieses Zukunftsthema des elektrischen Bahnverkehrs thematisieren und diskutieren.

ZIELGRUPPE

Die Fachtagung „Elektrische Fahrzeugantriebe und –ausrüstungen“ bietet Ihnen die Möglichkeit, Wissen und Erfahrungen auszutauschen und an den neuesten Entwicklungen teilzuhaben.

Sie richtet sich an folgende Zielgruppen:

  • Hersteller von Schienenfahrzeugen und elektrischen Ausrüstungen
  • Eisenbahnverkehrs- und Infrastrukturunternehmen sowie ÖPNV-Betreiber
  • Systemspezialisten für elektrische Antriebstechnik und ihre Komponenten
  • Aufgabenträger und Aufsichtsbehörden
  • Fachleuten aus Normungsgremien und Verbänden

 

AUFRUF ZU BEITRÄGEN

Wir bitten alle Fachkolleginnen und –kollegen um aktive Beteiligung und Einreichung von Vorträgen, die Interessantes, Neues und Diskussionswürdiges zu folgenden Themenschwerpunkten beinhalten:

  1. Elektrisches Fahren – was geht?
  2. Traktionsbatterien
  3. Leittechnik
  4. Aktuelle Entwicklungen bei Komponenten und Systemen

Auf Basis der Kurzfassung entscheidet der Programmausschuss über die Annahme der Beiträge in das vorläufige Tagungsprogramm und behält sich die Entscheidung der Zuordnung zum Vortragsprogramm vor.

Beitragsanmeldung können unter den folgenden Link eingereicht werden:

http://conference.vde.com/abstracts/abstracts/Pages/abstracts_de.aspx?vdedialogmodus=true&confid=108

WEITERE INFORMATION UND CALL FOR PAPERS

IZBE_Flyer Symposium Nov 2020_web